Mein Hotel in Nizza – Hotel Monsigny

on

In diesem Beitrag möchte ich Dir mein Hotel in Nizza etwas näher zu bringen.

Hotelempfehlung

Als ich im Reisebüro die Reise nach Nizza buchen wollte, sagte die Verkäuferin, dass Sie mir ein 3 Sterne Hotel mitten in der Stadt empfehlen kann.

Sie hat mir Bilder von dem kleinen aber feinen Hotel gezeigt. Daraufhin habe ich mir noch einmal die Homepage im Internet angeschaut. Man weiß ja nie was genau auf einen zukommt.

Zuhause schien mir alles in Ordnung, sehr gepflegt und eine sehr gute Lage.

Schließlich buchte ich genau dieses Hotel.

Deutsches Personal

Die Verkäuferin im Reisebüro versicherte mir, dass im Hotel Monsigny deutsches Personal arbeitet.

Vor Ort hat sich mein positiver Eindruck auf das Hotel bestätigt.

Es war von außen sehr gepflegt und ordentlich. Zudem sehr modern und der Wintergarten im vorderen Bereich wirkte sehr einladend.

Schließlich ging ich zur Rezeption um in mein Zimmer einzuchecken. Die Dame an der Rezeption konnte fließend Deutsch sprechen, was für mich persönlich wirklich sehr angenehm war, denn ich spreche kein Wort französisch.

Modernes Hotel

Die Innenausstattung war sehr modern und gemütlich gestaltet.

Das Zimmer war auch sehr modern. Ich habe selten so ein frisch renoviertes Hotel besucht, wie dieses.

Es war ein Safe vorhanden und eine Klima-Anlage (in Südfrankreich sehr wichtig, da dort meistens an die 30 Grad herrschen), das Bad war genügend ausgestattet mit einem modernen Waschbereich und einer geräumigen Dusche. Das Zimmer war sehr ruhig gelegen.

Die Internetverbindung funktionierte auch sehr gut, was sehr wichtig war um mit der Familie und den Freunden in Deutschland die Erlebnisse zu teilen.

Sehr gutes Restaurant

Abends war ich ein paar mal in dem Hotel-Restaurant essen. Selbst im Restaurant sprach das Personal deutsch. Sehr angenehm fand ich auch, dass das Personal äußerst jung war. Dadurch konnte man sich mit gleichaltrigen auf dem selben Niveau unterhalten.

Das Gästeklientel war gehoben aber nicht zu extrem zudem waren die Gäste alle etwas jünger.

Frühstück

Nun zum Frühstücksbuffet: Es gab Croissants und Baguette, Aufschnitt, Käse, Salat, Marmelade, Cornflakes, Obst sowie frisch Zubereitetes Rührei oder Omelett mit Champignons, Käse, Schinken und vielem mehr.

Also alles was das Herz begehrt.

An der Rezeption bekam ich stets freundliche Informationen und Tipps zu verschiedenen Städtetouren.

Das freundliche Personal hatte stets eine Antwort. Einfach super!

Dachterrasse

Das Highlight befand sich auf der Dachterrasse. Das „Rooftop17“ ist eine Open-Air Bar über den Dächern von Nizza mit einem Rundum-Blick über die Metropole. Die Bar bietete jeden Tag wechselnde Cocktails und kleine Snacks, wie Käse-Nachos.

Alles in allem war es ein wunderschöner Aufenthalt in einem kleinen aber feinen privat geführten Hotel.

Ich kann das „Hotel Monsigny“ wirklich sehr empfehlen. Wenn ich noch einmal nach Nizza fahren sollte, werde ich wieder in dem selben Hotel übernachten.

 

3 Kommentare auch kommentieren

  1. Pedroni sagt:

    Bonjour aus Nizza
    vielen Dank für diesen tollen Artikel
    A bientôt in Nizza
    Hotel Monsigny

    1. Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal in Nizza!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.