Meine Erfahrung mit „Air Berlin“

Im Reisebüro habe ich mich dazu entschlossen mit Air Berlin zu fliegen. Ich dachte bei einer seriösen deutschen Fluggesellschaft kommen keine Unregelmäßigkeiten und Komplikationen auf.

Hinflug: 👍

Der Hinflug war super entspannt. Ich flog von Düsseldorf nach Nizza. Keine Komplikationen, kein Stress.

Ich hatte einen wunderbaren Urlaub in einem wunderschönen Hotel und mit wunderschönen Tagesausflügen nach Monaco, Cannes, Antibes u.v.m. (Weiterlesen: Beiträge über Monaco)

Abreise: 👎

Als der Tag der Abreise anstand fuhr ich mit dem Bus ganz entspannt zum Flughafen nach Nizza. Ich gab mein Gepäck bei dem anwesenden Personal ab. Diese sagten mir, dass der Flug ca. 60 Minuten Verspätung habe. Alles kein Problem dachte ich mir.

Anzeigetafel zeigt 90 Minuten Verspätung

Eine Stunde liegt ja wirklich noch im Rahmen. Schließlich bin ich durch die Kontrolle zum Wartebereich, wo wirklich nicht viele Geschäfte und Restaurants waren um sich zu Verpflegen. Auf der Anzeigetafel stand mit der Weile 90 Minuten Verspätung. D.h. statt 15:00 sollte der Flug erst 16:30 starten. Am Infoschalter wusste natürlich niemand bescheid, ob ein Ende in Sicht wäre.

3 Stunden Flugverspätung

Auf jeden Fall stand nach einer Zeit 18:00 Uhr Abflug auf der Anzeigetafel. Nun sind wir schon bei 3 Stunden Flugverspätung.

Plötzlich hörten wir eine Durchsage am Flughafen, dass alle Passagiere meiner Maschine sich einen Essensgutschein als Entschädigung abholen durften.

5 Euro Gutschein als Entschädigung

An dem Schalter mit den Gutscheinen herrschte eine sehr lange Schlangen mit aufgebrachten Menschen. Schließlich bekam ich einen Essensgutschein über unglaubliche „5 EURO“.

Nach vielen weiteren Stunden bekam ich dann schließlich die Nachricht, dass der Flug um 20:30 los gehen soll.

Als es dann 20:30 Uhr war konnten wir schließlich in das Flugzeug gehen und unser Handgepäck verladen.

Als alle Passagiere saßen, sagte der Pilot, dass wir um 21 Uhr starten konnten. Dies war die einzige Aussage an diesem Tage, die der Wahrheit übereinstimmte.

In Düsseldorf gelandet, stand auf dem Display an dem Gepäckband, dass unser Gepäck noch ein wenig dauert.

Keine Zugverbindung nach 6 Stunden Verspätung

In der Zeit schaute ich wann mein nächster Zug nach Osnabrück fährt. Mit schrecken musste ich feststellen, dass der nächste Zug um 3 Uhr Nachts kommt. Schließlich ging ich zum Schalter von „Air Berlin“. Dort war bereits eine reisen Schlange voller Menschen, praktisch alle Passagiere des Flugzeugs. Als mich eine Mitarbeiterin fragte womit sie mir weiterhelfen könnte, sagte ich genervt, dass Sie mir entweder ein Mietwagen oder ein Hotelzimmer zur Verfügung stellen möchte. Schließlich entschied ich mich für ein Hotelzimmer in der Nähe des Flughafens. Abendessen und Taxi zum Hotel musste ich allerdings selber zahlen.

Am nächsten Tag fuhr ich dann mit dem Zug von Düsseldorf nach Osnabrück und hatte ungewollt einen Urlaubstag mehr unterwegs verbracht.

Was für ein Abenteuer mit Air Berlin!!!

Was ich noch dazu sagen sollte, Air Berlin hat mir eine Entschädigung angeboten die sich sehen lassen lässt. Allerdings stellen die sich zur Zeit quer, Du weißt schon, wegen der Insolvenz. Mal schauen wie sich das ganze entwickelt.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Ich hoffe du hast noch Glück was deine Entschädigung angeht! Leider hört man ja momentan nicht so viel gutes über Air Berlin…

    1. Es sieht sehr schlecht aus. Ich gehe nicht davon aus, das ich etwas bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.